12. April 2019

Themenabend mit Michael Grewe

"Hunderassen und eine mutmaßliche Einschätzung von Verhalten (Genetik)"

Beschreibung

Der Deutsche Schäferhund kann ohne Licht nicht mehr einschlafen! Was ist aus ihm geworden?

Unsere Hunde haben sich nicht nur optisch verändert, auch ihr Verhalten hat sich im Verlaufe der Zeit durch menschliche Selektion verändert.

Was ist aus dem Gemüt des Rottweilers geworden? Was geschieht überhaupt mit Hunderassen, die aus dem Gebrauchshundebereich stammen aber eigentlich nicht mehr wirklich gebraucht werden?

Es ist eine kleine Gratwanderung das Verhalten unserer heutigen Hunde ausschließlich genetisch zu beschreiben, wie groß ist der Einfluss der Hundehalter?

Dieser Vortrag mit Michael Grewe, eine der bedeutendsten Persönlichkeiten in der Hundeszene, ist ein kritischer Streifzug durch das Verhalten vieler Hunderassen, mit denen Hundetrainer arbeiten und Hundehalter leben müssen.

Der Referent

  • Michael Grewe

    eine der bedeutendsten Persönlichkeiten in der Hundeszene

Die Fakten

  • Beginn

    19:00 Uhr

  • Ende

    ca. 21:00

  • Anerkennung

    Diese Veranstaltung wird von der Tierärztekammer Niedersachsen als Fortbildungsveranstaltung im Rahmen der Hundetrainerzertifizierungen mit 2,0 Stunden anerkannt.

  • Anerkennung

    Diese Veranstaltung wird von der Tierärztekammer Schleswig-Holstein als Fortbildungsveranstaltung im Rahmen der Hundetrainerzertifizierungen mit 2,0 Stunden anerkannt.

Diese Website verwendet Cookies und weitere Webanalyse-Tools, um fortlaufend verbessert zu werden. Durch die Nutzung stimmen Sie dieser Verwendung zu. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.