23./24. April 2016

2-Tages-Praxisseminar mit Maren Grote

"Wilde Hunde und ADHS"

Beschreibung

- Von Hunden die überschäumen -

In diesem 2tägigen Seminar geht es um überdrehte Hunde und die Trennung von krankhaftem Verhalten zu Wildheit.

Es geht um Aufklärung zum Krankheitsbild und mögliche Interventionen und natürlich um den Umgang und Hilfe für überdrehte, unruhige Hunde in Theorie und Praxis.

In den theoretischen Teilen behandeln wir die Definitionen von "störend" oder "gestört" der einzelnen Fälle. Motivation und Antrieb der wilden Hunde werden herausgearbeitet um darauf angepasst Methoden zu entwickeln, die den Hunden Ruhe geben können.

Wilde Hunde dürfen gerne mitgebracht werden, so sie es noch aushalten, am Seminar teilzunehmen.

Wir begrenzen die Teilnehmerzahl auf 12 Mensch-Hund-Teams. Nur so ist ein intensives Arbeiten mit jedem Mensch-Hund-Team möglich. Die Teilnehmerzahl für aktive Teilnahme mit wildem Hund ist weiter begrenzt. Bitte melden Sie Ihren Hund, mit dem gearbeitet werden soll, dringend vorher an. Dies können Sie auf dem unten stehenden Anmeldeformular vornehmen.

Beginn und Ende

Das Praxisseminar dauert 2 Tage

Samstag, 23. April 2016: 10:00 Uhr bis ca. 18:00 Uhr
Sonntag, 24. April 2016: 10:00 Uhr bis ca. 16:00 Uhr

Ort

D-50169 Kerpen

Nachschau

3 tolle Veranstaltungen an 4 Tagen mit Maren Grote liegen hinter uns:

Am Themenabend „Mythen der Hundehaltung“ räumte Maren mit den gängigen Vorurteilen und Pauschalaussagen auf und gab Anregungen zum Weiterdenken.

„Hundebegegnungen gelassen meistern“ war das Ziel des Workshops am Freitag: Häufig reichen bereits kleine Änderungen aus, um Hundebegegnungen zu entschärfen. Wir haben erste Schritte mit den anwesenden Mensch-Hund-Teams erarbeitet um künftige Begegnungen mit Hunden entspannter zu meistern.

Im 2-Tages-Praxisseminar „Wilde Hunde und ADHS“ konnten wir krankhaftes Verhalten von Wildheit trennen und wurden über das Krankheitsbild ADHS/ADS aufgeklärt. Auch weitergehende Störungen wurden erörtert und so konnte für jeden Hund am Ende eine Einschätzung abgegeben und neue Anregungen für eine mögliche Vorgehensweise mit auf den Weg gegeben werden.

Vielen Dank an die Teilnehmer: Ihr wart jeweils eine sympathische Truppe mit faszinierenden Hunden und es hat richtig Spaß gemacht, die Zeit mit Euch zu verbringen! Und vielen Dank an Maren Grote, die uns einen Einblick in Ihren Erfahrungsschatz gewährt hat, immer die richtigen Worte gefunden und so jeden von uns erreicht hat! Wir freuen uns schon darauf, auch in 2017 Veranstaltungen mit Maren anbieten zu können. Nähere Informationen folgen bald!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren